Willkommen bei unserem Auftritt





Wir, die Mitglieder des Pallotti-Theater-Ensembles "Opodeldok",

laden herzlich ein, uns näher kennen zu lernen.


Huiiiii..... Donna und Doria......

Letzte Saison spielten wir "Das Gespenst von Canterville" nach Oscar Wilde.

Schaurig und musikalisch ging es zu beim Pallotti-Theater-Ensemble „Opodeldok“. Die Laienspielgruppe zeigte „Das Gespenst von Canterville“ von Oscar Wilde in einer Version von Andreas Becker. Bereichert wurde die tragikomische Geschichte mit Musical-Liedern von Johannes Mathias Michel. Als die unerschrockene Familie Otis aus den Vereinigten Staaten in das englische Schloss Canterville einzieht, ist das Gespenst Sir Simon schon bald am Ende seines Geisterlateins. Kein Toben, kein Wehklagen helfen und auch nicht die Warnungen der Haushälterin Mrs. Umney. Stattdessen wird dem Gespenst Streich um Streich gespielt. Allein die Tochter der Familie entdeckt ihr Herz für den armen Ruhelosen.


Schöne und gespenstische Eindrücke unter "Theatersaison 2018"



Und nun noch viel Freude beim Lesen unserer Seiten!